» Aktuelle Informationen

Trauer um Hans-Dietrich Genscher

Wir trauern um unseren langjährigen Vorsitzenden Hans-Dietrich Genscher. Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner erklärte zum Tod des Außenministers der Einheit:

Trauer um Hans-Dietrich Genscher
Er hat Geschichte geschrieben und Deutschland geprägt. Wir haben ihm viel zu verdanken. Nach Guido Westerwelle verlieren wir eine zweite unserer großen Persönlichkeiten. Unsere Trauer kann nicht größer sein.

Der in Halle geborene Hans-Dietrich Genscher trat 1946 in die LDP ein, 1952 wurde er Mitglied der FDP. Von 1959 bis 1965 war Genscher Fraktionsgeschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, 1968 wurde er stellvertretender Bundesgeschäftsführer. Im Kabinett Brandt betrieb Genscher als Innenminister nach den blutigen Erfahrungen der Münchner Spiele den Aufbau der GSG 9, die sich im deutschen Herbst bewähren sollte.

Von 1974 bis 1992 prägte Genscher als Vizekanzler und Außenminister zuerst Helmut Schmidts und dann Helmut Kohls die deutsche Außenpolitik. Als Vertreter einer aktiven Entspannungspolitik unterstützte Genscher die Reformbestrebungen im Ostblock und arbeitete in den Wendejahren auf eine dauerhafte Freiheitslösung für Europa und die deutsche Wiedervereinigung hin.

Nach seinem Rückzug aus der Bundespolitik wurde Genscher 1992 Ehrenvorsitzender der Freien Demokraten, denen er bis zuletzt eng verbunden blieb. Hans-Dietrich Genscher wurde 89 Jahre alt.

1.04.2016