» Aktuelle Informationen

FDP fordert schnelle Sanierung

Die Radebeuler FDP fordert die zügige Sanierung der Friedhofsmauer an der Kötzschenbrodaer Straße. Dafür sind zeitnahe Genehmigungen für das Bauvorhaben in Verantwortung der Kirchgemeinde erforderlich. Die Maßnahme hat erhebliche Auswirkungen auf den Straßenverkehr in Radebeul, da die Kötzschenbrodaer Straße bei den nächsten Bauabschnitten der Meißner Straße als Umleitungsstrecke gebraucht wird. Deshalb muss die Sanierung der Friedhofsmauer, gemeinsam mit der angrenzenden Straße, im Frühjahr 2014 beginnen.


auf einer größeren Karte anzeigen

Die Stadtverwaltung wird gebeten, die Kirchgemeinde im Genehmigungsverfahren zu unterstützen, indem den zuständigen Landesämtern die besondere Dringlichkeit der Baumaßnahme für die Stadt Radebeul erläutert wird.

23.10.2013